Seite auswählen

Wolldecke waschen

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Eine Wolldecke eignet sich aufgrund ihrer flauschigen Oberfläche bestens zum Aufwärmen an kalten und nassen Tagen. Nach einiger Zeit kann der Stoff jedoch beginnen unangenehm zu riechen, weshalb er gereinigt werden muss. Wie du dabei vorgehen solltest und bei welcher Temperatur man die Decke am besten wäscht, erfährst du in dieser Anleitung.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Wolldecke waschen:

  1. Beachte die Pflegehinweise.
  2. Wasche die Wolldecke von Hand oder in der Waschmaschine mit Wollwaschmittel.
  3. Lasse die Decke an der Luft trocknen.
  4. Richte die Fasern mit einer Bürste oder einem Staubsauger auf.
  5. Lege die Wolldecke zusammen und verstaue sie.

 

Werbung

Wolldecke waschen wie viel Grad

Eine Wolldecke kann man normalerweise einfach in der Waschmaschine waschen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wolldecke waschen

1.

Pflegehinweise lesen

Wolldecke ist nicht gleich Wolldecke. Schließlich kann diese aus verschiedenen Stoffen wie etwa Baumwolle oder Schafwolle bestehen und muss je nachdem unterschiedlich behandelt werden. Lies dir deshalb als erstes die Pflegehinweise an der Decke durch und halte diese ein, wenn du unserer Anleitung folgst.

Wichtig:
Wir geben dir zwar beispielsweise Werte wie die Temperatur vor, bei der du die Kuscheldecke waschen solltest, doch falls vorhanden, ist es ratsam stets die Angaben aus den Pflegehinweisen nutzen.


2.

Waschen

Für die Reinigung gibt es prinzipiell zwei verschiedene Möglichkeiten. Es ist allerdings empfehlenswerter eher auf die Handwäsche zurückgreifen, weil diese weniger schädlich für die Wolle ist:

Handwäsche:
Befülle eine Wanne mit warmen Wasser (maximal 30°C) sowie etwas Wollwaschmittel*. Lege darin die Decke ein, reinige sie vorsichtig mit einem Tuch und lasse das Reinigungsmittel etwa eine halbe Stunde einwirken. Spüle den Stoff anschließend solange mit klarem Wasser ab und drücke ihn vorsichtig aus, bis kein Schaum mehr aus der Wolldecke herauskommt.

Waschmaschine:
Gib neben der Decke so wenig Kleidungsstücke wie möglich in die Waschmaschine. Falls es sich um ein sehr großes Exemplar handelt, kannst du die Kuscheldecke sogar alleine waschen. Fülle dazu etwas Wollwaschmittel in die Maschine und beginne einen Schonwaschgang bei einer Temperatur von höchstens 30°C. Auf das Schleudern solltest du entweder ganz verzichten oder falls vorhanden einen schonenden Schleudergang einstellen.


3.

Trocknen

Direkt im Anschluss musst du die Decke an der Luft trocknen lasse. Hänge sie hierzu auf einer Wäschespinne / Wäscheleine im Freien, auf dem Balkon oder in deiner Wohnung auf.

Achte jedoch darauf, dass sie währenddessen keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt wird, keine zu hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden ist und du sie nicht direkt an einer Heizung oder vor einem Ofen platzierst.

Hinweis:
Falls du die Wolldecke in der Wohnung trocknen möchtest, solltest du diese gut belüften, damit die Feuchtigkeit in der Luft schnell entweicht.

Tipp:
Trockne die Decke ab und zu während dem Trocknen mit den Händen durch, um ein Verklumpen des Stoffs zu verhindern.


4.

Auflockern

Das Durchkneten beim Trocknen alleine reicht nicht vollständig aus, damit die Wolldecke nach dem Waschgang wieder schön flauschig wird.

Breite sie deshalb auf einem glatten Tisch oder ähnlichem aus und richte die einzelnen Fasern der Wolle mit einer Bürste oder dem Staubsauger auf. Hierbei darfst du das Material allerdings nicht zu stark bearbeiten, um es nicht zu beschädigen.

Wichtig:
Damit die Oberfläche schön weich bleibt, solltest du die Decke höchstens 1 bis 2 Mal im Jahr waschen. Nach jedem einzelnen Waschgang ist die Decke nämlich nicht mehr so flauschig wie zuvor. Besser ist da eine regelmäßige Pflege, die wir dir im Punkt 6 genauer erläutern.


5.

Zusammenlegen & verstauen

Ebenso wichtig wie eine ordnungsgemäße Reinigung ist auch das richtige Verstauen der Wolldecke. Somit bildet sie keine Falten und der Stoff bleibt schön flauschig.

Aus dem Grund musst du sie wirklich immer, wenn du sie nicht benutzt, ordentlich zusammenlegen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt im Kleiderschrank aufbewahren.

Wichtig:
Lege keine schweren Gegenstände auf die Kuscheldecke, da sonst die einzelnen Fasern zusammengedrückt werden.


6.

Pflegen

Wie wir bereits weiter oben beschrieben haben, solltest du die Wolldecke lieber regelmäßig pflegen und säubern als mit einmal intensiv zu waschen. Gehe hierzu folgende Schritte alle ein bis drei Monate durch:

Schritt 1:
Schüttel die Kuscheldecke aus, um den lockeren Staub zu entfernen.

Schritt 2:
Richte die Fasern auf, indem du sie absaugst.

Schritt 3:
Bürste die Wolle durch, damit der Stoff sich auflockert.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-60 Minuten


benötigte Reinigungsmittel

  • Wasser
  • Wollwaschmittel
  • Wanne / Waschmaschine
  • Tuch
  • Wäschespinne / -leine
  • Bürste
  • Staubsauger

Bildquellen

Header: © #97121081 | Urheber: made_by_nana | Fotolia.com

Zweites Bild: © #97121660 | Urheber: made_by_nana | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon