Seite auswählen

Schaffell waschen

Erstellt am 02.07.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 4 Minuten 
Beim Schaffell handelt es sich um ein Naturprodukt. Aus dem Grund muss man es nicht nur reinigen, um es zu pflegen, sondern auch damit der typische Geruch verschwindet. Wenn du dabei nicht richtig vorgehst, kann es jedoch passieren, dass du das Material zerstörst oder das Leder hart wird. Damit dir das nicht passiert, zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du ein (echtes) Schaffell waschen kannst.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Schaffell waschen:

  1. Schüttel den Teppich kräftig aus.
  2. Befreie ihn mit einem Staubsauger von losem Schmutz.
  3. Bearbeite das Schaffell mit einer Bürste.
  4. Reinige das Fell mit einem Wollwaschmittel von Hand oder in einer Waschmaschine.
  5. Lass es an der Luft oder in einem Wäschetrockner trocknen.

 

Werbung

echtes Schaffell waschen

Auch ein echtes Schaffell darf man oftmals einfach in der Waschmaschine waschen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Schaffell waschen

1.

Pflegehinweise beachten

Nicht jedes Lammfell darf auf die gleich Weise gereinigt werden. Manche von ihnen darfst du beispielsweise gar nicht in die Waschmaschine tun. Lies dir deshalb zunächst die Pflegehinweise gründlich durch und halte diese auch ein.

Schließlich sind die Angaben zu Wassertemperatur, Drehzahl und Waschmittel in dieser Anleitung nur Empfehlungen von uns. Ersetze diese einfach mit den Werten auf dem Pflegehinweisen.

Hinweis:
Falls das Fell gar nicht gewaschen werden darf, weil beispielsweise das Leder nicht behandelt worden ist und deshalb hart wird, solltest du der weiteren Anleitung nicht mehr folgen. Sauge es in dem Fall vorsichtig ab, säubere es mit einem feuchten Tuch sowie einem milden Shampoo und lass es gut an der Luft trocknen.


2.

Ausschütteln & Absaugen

Nimm im Anschluss das Lammfell ins Freie und schüttel es dort kräftig aus, um den Staub herauszulösen. Reinige es anschließend zusätzlich mit einem Staubsauger.

Tipp:
Das regelmäßige Saugen des Fells ist sehr wichtig, um es sauber sowie flauschig zu halten.


3.

Bürsten

Bearbeite zudem die Fasern des Schaffells noch mit einer geeigneten Bürste, um sie aufzulockern und somit eine gründlichere Reinigung zu ermöglichen.


4.

Waschen

Wenn du mit den bisherigen Schritten nicht den gesamten Schmutz entfernen konntest, solltest du das Lammfell waschen. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, wie du dabei vorgehen kannst:

Handwäsche:
Befülle eine Badewanne oder einen anderen geeigneten Behälter mit maximal 30°C warmen Wasser sowie etwas Fell- bzw. Wollwaschmittel*. Lege das Schaffell darin einige Minuten lang ein und reinige es abschließend vorsichtig mit einer Reinigungsbürste.

Waschmaschine:
Fülle die Maschine mit nichts außer dem Schaffell sowie etwas Fell- bzw. Wollwaschmittel. Starte nun einen Schonwaschgang bei höchstens 30°C ohne schleudern.

Wichtig:
Die Handwäsche ist eher zu empfehlen als die Reinigung in der Waschmaschine, da im Endeffekt jeder einzelne Waschgang dem Fell schadet. Greife also nur auf die maschinelle Wäsche zurück, wenn es nicht anders möglich ist die Verschmutzungen zu entfernen.


5.

Trocknen

Wie beim Waschen gibt es auch zwei Möglichkeiten zum Trocknen – eine händische und eine maschinelle. Hierbei ist ebenfalls letztere schädlicher für das Lammfell.

Trockner:
Verwende diese Methode nur, wenn sie laut den Pflegehinweisen erlaubt ist. Lasse das Fell am besten erst einmal wie beim „Trocknen an der Luft“ beschrieben 12 bis 24 Stunden lang im Freien trocknen. Lege es anschließend mit 2 bis 3 Tennisbällen in den Trockner und starten einen Schongang.

An der Luft:
Hänge das Schaffell mindestens 48 Stunden entweder bei Zimmertemperatur in der Wohnung oder bei gutem Wetter draußen im Schatten auf. Es ist nämlich sehr wichtig, dass es keine direkte Sonneneinstrahlung abbekommt, da das Leder sonst hart bzw. porös werden kann.

Außerdem solltest du das Fell nicht direkt an / auf eine Heizung oder sonstige Wärmequelle legen. Bürste die Fasern alle 2-4 Stunden während dem Trocknen durch oder lockre sie mit den Händen auf.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 30-90 Minuten


ca. 1€ bis 3€

benötigte Reinigungsmittel

  • Staubsauger
  • Wasser
  • Fellbürste
  • Plastik- / Badewanne
  • Waschmaschine
  • Woll- / Fellwaschmittel
  • Wäscheleine / -spinne
  • Wäschetrockner

Tipps, Fragen und Antworten

Was kostet es ein Schaffell reinigen zu lassen?

Die Kosten für das Waschen lassen eines Lammfells ist unter anderem von dessen Größe sowie den Preisen des jeweiligen Betriebs abhängig. Im Schnitt musst du mit etwa 20€ bis 30€ rechnen. Frage zuvor jedoch am besten direkt in der Reinigung nach.

Kann ich zum Waschen auch auf Hausmittel zurückgreifen?

Unsere Empfehlung ist es bei Fell eher auf spezielle Reiniger zurückzugreifen. Hausmittel würden die Schäden, die jeder Waschgang anrichtet, nur verschlimmern.

Das Fell stinkt nach dem Waschen – was soll ich tun?

Wie auch bei beim Hund oder anderen Tieren, besitzt das Fell von einem Schaf einen intensiven Eigengeruch sobald es mit Wasser in Kontakt kommt. Dementsprechend musst du es nach dem Waschen einfach vollständig trocknen lassen um den Gestank loszuwerden. Auf Hilfsmittel wie Deos oder Parfüm solltest du nicht zurückgreifen.

Bildquellen

Header: © #92746600 | Urheber: le_moque | Fotolia.com

Zweites Bild: © #104013974 | Urheber: Roman Pyshchyk | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon