Seite auswählen

Espressokocher reinigen

Erstellt am 06.05.2017 | Aktualisiert am 09.12.2018 | Lesezeit: ca. 3 Minuten 
Obwohl die Benutzung eines Espressokochers sehr simpel erscheint, müssen bei der regelmäßigen Reinigung einige Dinge beachtet werden. Ansonsten kann es sein, dass sich Kalk im Inneren sammelt, sich Bakterien bilden und/oder der Geschmack des Getränks verfälscht wird. Deshalb zeigen wir dir in dieser Anleitung, wie du beim Reinigen vorgehen solltest.

Zusammenfassung der Anleitung

Falls du ein Schnellleser bist, hast du hier eine kompakte Zusammenfassung zum Espressokocher reinigen:

  1. Lass das Gerät abkühlen.
  2. Baue den Kocher auseinander.
  3. Wische alle Teile mit warmen Wasser ab.
  4. Trockne das Gerät mit einem Geschirrtuch ab.
  5. Baue den Espressokocher wieder zusammen.
  6. Entkalke den Kocher.

 

Werbung

Espressokocher putzen

Auch Espressokocher aus Edelstahl und Aluminium müssen regelmäßig gereinigt werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Espressokocher reinigen

Eine ganz normale Reinigung zur Pflege des Kochers solltest du alle 1-2 Wochen durchführen. Gehe dabei wie folgt vor:

1.

Abkühlen

Falls du noch zuvor Kaffee gekocht hast, solltest du das Gerät auf jeden Fall erst einmal abkühlen lassen bevor du es putzt.


2.

Auseinanderbauen

Ist er also nicht mehr erwärmt, so kannst du den Espressokocher nun in seine einzelnen Teile zerlegen. Wie das geht, kannst du normalerweise in der Bedienungsanleitung nachlesen.


3.

Reinigen

Alle Teile solltest du nun mit einem Tuch und etwas warmen Wasser gründlich abwischen, um sie zu reinigen. Das Oberteil der Kanne solltest du jedoch nicht säubern, da sich darin die aromatischen Kaffeeöle sammeln.

Wichtig:
Du darfst auf gar keinen Fall normale Reinigungsmittel verwenden, da diese den Geschmack des Kaffees verfälschen würden.


4.

Trocknen

Anschließend solltest du die Einzelteile wieder mit einem normalen Geschirrtuch abtrocknen.

Tipp:
Vom Trocknen an der Luft ist abzuraten, da sich ansonsten Wasserflecken bilden.


5.

Zusammenbauen

Nun kannst du den Espressokocher wieder zusammenbauen und wie gewohnt benutzen.


6.

Entkalken

Neben der normalen Reinigung solltest du den Espressokocher zudem, je nach Härte des verwendeten Wassers, alle 3 bis 5 Wochen einmal entkalken. Gehe dazu folgende Schritte durch:

Schritt 1:
Reinige die Maschine inklusive dem Oberteil nach den Punkten 1-4.

Schritt 2:
Mische in einer Schale warmes Wasser mit Essig, Salzsäure, Natron oder Backpulver.

Schritt 3:
Fülle etwas von der Lösung in das Unterteil und setze das Sieb hinein.

Schritt 4:
Lege die anderen Teile ebenfalls in der Mischung ein.

Schritt 5:
Nach ca. 10-20 Minuten solltest du den Kocher auswischen bzw. ausleeren, abtrocknen und wieder zusammensetzen.

Hinweis:
Sollte die Verkalkung zu stark sein, kannst du auch einen speziellen Entkalker* benutzen.


Werbung

benötigte Zeit & Kosten

ca. 5-20 Minuten


benötigte Reinigungsmittel

  • Schale / Waschbecken
  • Wasser
  • Lappen
  • Geschirrtuch
  • Salz
  • Natron
  • Essig
  • Zitronensäure

Bildquellen

Header: © #43974080 | Urheber: Sebastiano Fancellu | Fotolia.com

Zweites Bild: © #106171925 | Urheber: Romolo Tavani | Fotolia.com

Produktbilder: Amazon